55 Jahre          SchachClub Fuldatal          1961-2016

Startseite
Senioren aktuell
Mannsch.-Spiele
Clubmeisterschaft
Blitz
Freischach
Schnellschach
Herausforderer
Pokalsieger
Kümmerling
Historie
Im Gedenken
 - - - - - - - - - -
Jugend seit 2011
Jugend 2008-10
Jugend 2003-07
10 Jahre Jgd.-Gr.
Open 2008
Open 2007
Open 2006
Open 2005
Schulschach

50-Jahr-Feier

SCF-Jugend 2008 - 2010

13.12.2010 Jahresabschluss der Jugend

Am 13.12. war die letzte Übungsstunde 2010. Leider konnten diesmal nicht alle dabei sein. Aber 10 waren trotz der widrigen Straßenverhältnisse gekommen. An diesem Tag gab es die sehnlich erwarteten Pokale, die Urkunden, die Diplome und die 10-Euro-Frage wurde gestellt. Anschließend gab es noch leckere Pizza, wofür wir der Pizzeria „Casa Famiglia“ in Espenau herzlich danken!

Auf dem Gruppenfoto sind zu sehen (von links) Sven Schidlowski (3. Platz im B-Turnier), Finn Wiesner (4. Platz U 10 B-Tunier), Martin Bock (Sieger B-Turnier), Jannik Scherer (2. Platz Gesamtwertung und Jugend-Blitzturnier), Sarah Scherer (2. Platz U 10 A-Turnier und Blitzturnier sowie Königsdiplom), Joschi Stabernack (Gesamtsieger Jugendturnier und Jugend-Blitzturnier), Saleem Javed (Sieger U 10 A-Turnier und Blitzturnier), Marcel Schmidt (Sieger B-Turnier, Diplom Stappenmethode Stufe 1 und Matt-Diplom), Tom Dickel (3. Platz A-Turnier), Samuel Maar (3. Platz U 12 A-Turnier und 2. Platz U 12 Blitzturnier).

Die Sieger des B-Turniers (v.l.) Martin und Marcel (geteilter 1. Platz) sowie Sven (3. Platz)


Die Pokale; und Geschenke gab es auch.                     Und zum Abschluss dann noch die leckere Pizza.

 

 

11.12.2010 Einzelmeisterschaften der Jugend U 12, U 10 und U 8

Sarah Scherer siegt in der „Mädchenwertung“

Am 11. Dezember richtete der Kasseler SK diese Jugendmeisterschaft aus. Wir waren mit 5 Teilnehmern dabei. Sarah Scherer, die schon bei der Schulschachrallye 2009/2010 bestes Mädchen war, stellte auch hier ihr Können unter Beweis. Mit 4 Punkten wurde sie U 10-Einzelmeisterin 2010.

 

Bildunterschrift: Die Bezirksmeister U 10 Moritz Ruhl (Bad Arolsen) und Sarah Scherer (Fuldatal) sowie U 8 Kay Kersten und Theresia Bürmann (beide Kasseler SK)

 

 

 

 

16.10.2010 Lolls-Schüler-Open in Bad Hersfeld: Joschi Stabernack gewinnt die WK 2

Am 16.10.2010 fuhren wir zu einem Jugendturnier nach Bad Hersfeld, das die Wilhelm-Neuhaus-Schule anlässlich des Lullusfestes erstmalig ausrichtete. Nachdem Joschi Stabernack (WK 2) mit einer Niederlage angefangen hatte, war er anschließend nicht mehr zu halten. Die Wertungsklassen 1 - 3 spielten aufgrund der geringen Teilnehmerzahl zusammen mit anschließender getrennter Wertung (insgesamt 24 Spieler, davon 12 in Joschi Stabernacks Klasse WK 2). Joschi Stabernack holte seine Punkte ohne weitere Niederlage dann in Folge, so dass er schließlich den ersten Platz belegte. Auch die anderen Fuldataler schlugen sich tapfer:
In der WK G (Grundschule) belegte Saleem Javed mit 4 Punkten den 10. Platz und Martin Bock mit 3 Punkten den 20. Platz. Und in der WK 4 wurde Jannik Scherer mit 5 Punkten aus 7 Runden 5. und Samuel Maar mit 3,5 Punkten 15. unter 28 Teilnehmern. Beide waren sehr zufrieden mit dem Erreichten, denn beide gingen angeschlagen zum Start: Alle konnten sich schöne Sachpreise aussuchen und der Tag war für unseren Verein erfolgreich.

Von links Martin Bock, Saleem Javed, Joschi Stabernack, Samuel Maar und Jannik Scherer

 

 

18.09.2010: 3. Herborner Jugend-Schach-Open 2010

Um 07.15 Uhr starteten wir nach Herborn-Burg. Spielort war wie im vergangenen Jahr das Bürgerhaus von Herborn-Burg, was ein schönes Ambiente lieferte und mit großen Freiflächen im Außenbereich viele Möglichkeiten zum Austoben in den Pausen bot. 169 Teilnehmer aus ganz Deutschland waren angereist, darunter auch 8 Fuldataler. Vom Deutschen Meister bis zum vereinslosen Amateur war alles dabei und garantierte ein sehr interessantes Turnier. Gespielt wurden in 5  Altersklassen je 7 Runden Schweizer System mit 20 min Bedenkzeit pro Spieler und Partie. Beste Fuldataler waren mit jeweils 4 von 7 möglichen Punkten in der U16 Joschi Stabernack auf Platz 7, Jannik Scherer in der U12 auf Platz 9 und Martin Bock in der U10 auf Platz 18 von 34 Teilnehmern. Alle Teilnehmer konnten sich nach dem Erreichen von 3 Punkten an den riesigen Preistischen einen wertvollen Sachpreis (z.B. Glasschachspiele, digitale Schachuhren, Gesellschaftsspiele, Fußballtore, Basketbälle und vieles vieles mehr) aussuchen und bekamen eine Urkunde. Einen Sonderpreis gab es für den SC Fuldatal als Verein mit der weitesten Anreise. Um 20 Uhr waren alle Teilnehmer wieder wohlbehalten zu Hause angekommen: Müde, aber sehr zufrieden! Nächstes Jahr sind wir wieder dabei. Das Bild zeigt die Fuldataler Teilnehmer mit ihrem Betreuer Heinz-Dieter Schmidt in Herborn mit ihren Preisen und Urkunden vor der Rückfahrt.

       Martin Bock meldet einen Sieg.                  Die ersten Preise sind eingeheimst                       Sarah Scherer gegen Sarah Schmidt.
                                              von Martin Bock (li) und Sven Schidlowski (re).                         Sarah gewann!

 

 

 

Am 13.09.2010 gab es eine Jugendstunde der besonderen Art.

 

Hans Walter Reuber war aus seiner neuen Heimat Merseburg zu Besuch nach Simmershausen gekommen, um mal zu sehen, was sich denn in der Jugendarbeit so tut. Einige kannten HW Reuber noch, worüber er sich sehr freute. Sogleich setzte man sich ans Brett, um die Kenntnisse zu testen.

 

Oben links sehen wir Walter Reuber (Mitte), der sich viele Jahre in der Jugendarbeit engagierte und Horst Wagner (rechts), der sich jetzt aktiv einbringt. Großer Andrang herrschte, als es die ersten Waffeln gab, heiß begehrt!! Links lässt sich HW Reuber vom Nachwuchs zeigen, was man gelernt hat.

 

 

 

 

08.-11.07.2010: Erfolgreich bei den Kasseler Schachtagen

Vom 08. bis 11. Juli fanden in der Kulturhalle Niedervellmar die 2. Kasseler Schachtage statt. 106 Teilnehmer traten in drei Gruppen gegeneinander an. Fuldatal war in der B- und in der C-Gruppe vertreten. Unser Jugendtrainer Uwe Kersten erspielte sich ungeschlagen in der A-Gruppe den 2. Platz! In der B-Gruppe belegten Willi Alefs mit 4,5 Punkten und Joschi Stabernack mit 3 Punkten gute Mittelfeldplätze. Sehr gut lief es in der C-Gruppe mit 20 Teilnehmern für die Fuldataler: Jannik Scherer siegte mit 5,5 Punkten dank der hauchdünnen besseren Feinwertung vor Hannelore Schmidt mit ebenfalls 5,5 Punkten. Ute Scherer mit 4 Punkten kam auf Platz 6. Sarah Scherer erkämpfte sich immerhin noch 2 Punkte.

 

Im Bild stehend von links Theresia Bürmann (Kasseler SK), die jüngste Teilnehmerin, Hannelore Schmidt -2. Platz-, Jannik Scherer -1. Platz- und Patrick Strube (Korbach) 3. Platz

 

 

 

Sommer 2010: Benjamin Aslan spielt künftig bei Kasseler SK 1876

Unser erfolgreichstes Mitglied, Benjamin Aslan, macht seinen Weg. Er wird die kommende Saison in der Hessenliga bestreiten (drei !!! Klassen höher als bisher und fünf Bretter hinter einem seiner bisherigen Trainer, FM Uwe Kersten; eigentlich kein Wunder, hat er doch in der Nordhessenliga aus 7 Spielen ganze 6,5 Punkte erzielt. Das ist eine Erfolgsquote von 93%). Das Bild zeigt ihn als Teilnehmer bei der DEM 2009 U16 (Website der Deutschen Schachjugend).

Auf dieser Seite wollen wir seine letzten Erfolge festhalten:
Am 11.04.2009 wird er
U16-Hessenmeister 2009 und nahm danach an der Deutschen Jugendmeisterschaft teil. Der Webmaster meinte: “Hessenmeister und 20st-Bester der deutschen U16-Spieler zu sein, ist eine tolle Leistung” ! Auch 2010 hatte er sich wieder für das Finale zur Deutschen-Amateur-Meisterschaft qualifiziert (TWZ 1900-2100), nachdem er beim 2009er Finale in Kassel mit 3,5 Punkten aus 5 Partien Sechster geworden ist. Und am 02.04.2010 wurde er U18-Hessen-Vizemeister 2010. Der Webmaster meinte: “Benni, Dein Schachclub gratuliert von Herzen. Und irgendwie ist jeder ein bißchen stolz auf Dich. Aber ganz besonders die, die Dich in der Vergangenheit begleitet und gefördert haben, sehen ihr Engagement seit Jahren bestätigt, denn auch SIE haben (neben Deinem eigenen Talent und Fleiß) mit viel Aufwand und Herzblut zu Deinem Können und Deinen Erfolgen beigetragen”.

 

28.06.2010 Schachjugend macht Ferien

Am 28.06. fand die letzte Jugendstunde vor den Ferien statt. Zuerst wurde die 10-€-Frage gestellt, die aber von fast allen Anwesenden ohne Schwierigkeiten gelöst wurde. Und so musste das Los entscheiden. Glücklicher Gewinner war Martin Bock. Anschließend gab es eine Überraschung: 0,36 qm Pizza wurde serviert – und weil sie so gut schmeckte, war sie ruckzuck alle. Zum Abschluss gab es die Diplome. Am 14.06. hatten sich 7 Schachschüler an der Turmdiplom-Prüfung und 3 an der Königsdiplom-Prüfung teilgenommen. Verschiedene Aufgaben mussten innerhalb einer vorgegebenen Zeit gelöst werden. Mit Spannung erwartete man das Ergebnis. Und es fiel positiv aus: Alle Teilnehmer am Turmdiplom hatten bestanden. Beim Königsdiplom waren die meisten Aufgaben richtig gelöst, aber leider blieben einige ungelöst. Die Zeit hatte nicht ausgereicht. Aber mit Sicherheit können bei der nächsten Prüfung im Herbst die Diplome ausgegeben werden. Aber jetzt ist erstmal Sommerpause. Wir treffen uns wieder am 16. August.

 

Die Pizza war ruckzuck gegessen (links). Und (rechts): Die erfolgreichen Turmdiplom-Inhaber im Kreise ihrer Schachfreunde: Die Zwillinge Patricia und neben ihr ohne Diplom Felicitas Maar, Finn Wiesner, Martin Bock, Marcel Schmidt und Saleem Javed. Es fehlt Moritz Porzucek.

 

                 Sven und Finn beim Lösen der 10-€-Frage                                      Martin ist der glückliche Gewinner!

 

22.05.2010 Bezirksfinale der Kreisjugendligen: Fuldatal wurde Dritter !

Am 22. Mai trafen sich die acht Gruppensieger und Gruppenzweiten der Kreisjugendligen zum Finale in Bad Arolsen. Im K.O.-System sollte der Bezirksmeister ermittelt werden. In der 1. Runde trafen wir auf die Mannschaft der Louis-Peter-Schule Korbach. Joschi Stabernack und Jonathan Baumert gewannen, die beiden anderen Bretter gingen verloren. 2 : 2. Nun entschied die Berliner Wertung über das Weiterkommen. Bei dieser Wertung gibt es für den Sieg am 1. Brett 4 Punkte, für den Sieg am 2. Brett 3 Punkte und so fort. Ergebnis in diesem Spiel: 5 : 5. Wiederum Gleichstand. Nun mussten Blitzpartien gespielt werden. Diesmal setzte sich Fuldatal mit 2,5 : 1,5 durch und zog ins Halbfinale ein. Jetzt hieß der Gegner Baunatal. Und wieder gewannen Joschi Stabernack an Brett 1 sowie Jonathan Baumert an Brett 4. Ergebnis 2 : 2 und 5 :5 nach Berliner Wertung. Und wieder wurde geblitzt. Jannik Scherer siegte an Brett 2, die beiden nachfolgebnden Bretter gingen verloren. Alles hing nun von Joschi Stabernack an Brett 1 ab. Und er spielte toll. Noch zwei Züge bis zum Matt und damit Einzug ins Finale. Aber es sollte nicht sein. Beim Ausführen des vorletzten Zuges fiel das Blättchen von Joschi und er verlor wegen Zeitüberschreitung. Dennoch: Wir waren mit dem Ergebnis zufrieden. Und zum Abschluss der Saison gab es noch einen Eisbecher! Im Finale siegte übrigens Caissa Kassel gegen Baunatal (v.l.: Betreuer Heinz-Dieter Schmidt, Joschi Stabernack, Jannik Schereer, Jonathan Baumert und Tom Dickel

Vor den entscheidenden Stichkampf gegen Baunatal (3:1 für Baunatal)

               v.l Joschi Stabernack und Jannik Scherer                                            v.l. Tom Dickel und Jonathan Baumert

 

 

08.05.2010 Kreisjugendliga:

SCF 1 - Kasseler SK 1 –  3,5 : 0,5
Am 08.05. wurde die letzte Runde der Kreisjugendliga gespielt. In der Gruppe Ost gewann Fuldatal mit Joschi Stabernack, Jannik Scherer, Tom Dickel und Sarah Scherer souverän mit 3,5 : 0,5 und behauptete den zweiten Tabellenplatz. Damit ist die Mannschaft für das Bezirksfinale am 22.05. in Bad Arolsen qualifiziert. Über diesen Sieg konnten wir uns aber nicht so richtig freuen, denn 2 Partien gingen kampflos an uns.

SCF 2 – Caissa Kassel   1 : 3
In der Gruppe Süd musste die 2. Mannschaft eine 1 : 3-Niederlage gegen Tabellenführer Caissa Kassel hinnehmen, belegt aber damit den dritten Platz in der Tabelle.

Im Bild von links Sarah Scherer, Tom Dickel, Jannik Scherer und Joschi Stabernack

 

 

 

24.04.2010 Kreisjugendliga:

Kasseler SK 2 - SCF 1 = 0 : 4
Am 24.04. wurde die vorletzte Runde der Kreisjugendliga gespielt. In der Gruppe Ost gewann Fuldatal mit Joschi Stabernack, Jannik Scherer, Tom Dickel und Sarah Scherer souverän mit 4 : 0. Da die 1. Mannschaft vom KSK gegen Kleiner König Heckershausen “nur” zu einem 2 : 2 kam, überholte Fuldatal diese Mannschaft nach Brettpunkten und steht nun auf Platz 2. Am kommenden Samstag spielen die Fuldataler zu Hause gegen die 1. Mannschaft vom KSK und können mit einem Unentschieden den Einzug in das Bezirksfinale erreichen.

Baunatal - SCF 2 = 4 : 0
In der Gruppe Süd musste die 2. Mannschaft eine 0 : 4 Niederlage hinnehmen. Es gibt kaum mehr Hoffnung, doch noch den zweiten Tabellenplatz zu erreichen. Denn im letzten Gruppenspiel ist Tabellenführer Caissa Kassel zu Gast.

 

 

10.04.2010 Hess. Blitz-Mannschaftsmeisterschaft 2010 in Braunfels

Bei den hessischen Blitz-Mannschafts-meisterschaften am 10.04. in Braunfels kam die Fuldataler U 12-Mannschaft auf den dritten Platz. In dieser Mannschaft spielten Sarah und Jannik Scherer, Mika Lange, Timm Reinhardt und Saleem Javed. Wie schon so oft waren wir die einzige Mannschaft aus Nordhessen.  9 Mannschaften waren angereist, gegen die mit Hin- und Rückrunde gespielt wurden. Insgesamt waren also 16 Partien zu blitzen. Wir waren 5, und einer setzte immer aus. Meistens gab es eine "Mannschaftsbesprechung", wer denn als Nächster aussetzen sollte. Was von anderen Betreuern mit Interesse verfolgt wurde. Denn unsere Jugend zeigte bei den "Besprechungen" viel Engagement und Fairness. Mitunter meldete sich aber auch ein Freiwilliger (aus unterschiedlichen Gründen). Und natürlich fielen wir in unserem GELB wieder positiv auf. Am Ende waren wir Dritter und wurden mit einem Pokal geehrt. Alle Kinder freuten sich.

Bild links: Alle warten auf das "Bretter frei" und rechts: Turnierende: Platz 3 für (von links) Saleem Javed, Sarah Scherer, Timm Reinhardt, Jannik Scherer und (vorn) Mika Lange mit Turnierleiter Stephan Michel von der HSJ

 

27.03. – 02.04.2010 Hessische Jugendmeister 2010 in Bad Homburg gekürt (Vizemeister U 18: Benjamin Aslan)

Bester Jugendlicher des Zentralen Lagers der Hessischen Schachjugend in Bad Homburg wurde wie 2009 Julian Geske vom SV 1920 Hofheim. Als haushohem Favoriten des Turniers in der Gruppe der U18 konnte ihm lediglich Benjamin Aslan vom SC Fuldatal folgen, der mit sieben Zählern ebenso ungeschlagen wie der Meister nur einen halben Punkt hinter diesem landete. Dritter wurde Jan-Christian Schröder SV Lahn Limburg.
In der U 10 erspielte sich Sarah Scherer mit 5 Punkten aus 9 Partien einen guten 32. Platz unter 73 Teilnehmern. Nicht zufrieden waren unsere Teilnehmer in der U 12. Jannik Scherer und Samuel Maar. Mit jeweils 3,5 Punkten aus 7 Spielen waren es am Ende Platz 36 bzw. 38 unter 66 Teilnehmern.
Bei den hessischen Blitz-Mannschaftsmeisterschaften am 10.04. in Braunfels kam die Fuldataler U 12-Mannschaft auf den dritten Platz. In dieser Mannschaft spielten Sarah und Jannik Scherer, Mika Lange und Timm Reinhardt.

 

06.03.2010 Kreisjugendliga:

Münden 1 – Fuldatal 2 = 1,5 : 1,5
Fuldatal 2 war bei den stark eingeschätzen Mündenern zu Gast. Und morgens bei der Abfahrt nach Münden sagte auch noch ein Mannschaftsmitglied (Brett 3) kurzfristig ab. Enttäuschung bei der Mannschaft! Welche Erleichterung, dass ausgerechnet auch dieses Brett bei den Mündenern unbesetzt blieb. Florian Pasda gewann an Brett 4 und Lukas Krug bot in ausgeglichener Stellung remis an, was sein Gegner auch sofort akzeptierte. Damit hält sich Fuldatal 2 weiterhin die Möglichkeit offen, Platz 2 der Gruppe Süd zu erreichen und sich für das Finale am 22.05. zu qualifizieren.

Heckershausen - Fuldatal 1 = 2 : 2
In der dritten Runde musste Fuldatal 1 gegen Heckershausen antreten. Obwohl die Ahnataler ein Brett unbesetzt lassen mussten und wir so zu einem kampflosen Punkt kamen, konnten wir das Spiel nicht für uns entscheiden. Jonathan Baumert holte noch einen weiteren Punkt und so trennten wir uns unentschieden. Fuldatal und Heckershausen liegen gleichauf im Kampf um den 2. Platz der Gruppe Ost.

 

29.01.2010 Kreisjugendliga: Lohfelden 1 - SCF 1 = 3 : 1

Schade. Nichts geworden aus der Tabellenführung. Im Nachholspiel am 29.01.2010 musste Fuldatal 1 eine böse Niederlage hinnehmen und rutschte auf Platz 3 in der Tabelle ab. Lediglich Joschi Stabernack konnte punkten. Beim Stande von 2 : 1 für Lohfelden lehnte Jonathan Baumert mannschaftsdienlich ein Remisangebot ab und versuchte, seine Partie unbedingt zu gewinnen. Aber es hatte nicht sollen sein.

 

23.01.2010 Kreisjugendliga: SCF 1 – Immenhausen = 3 : 1 und SCF 2 – Münden 2 = 2 : 2

Fuldatal 1 siegte glücklich gegen Immenhausen, die nur mit 3 Spielern antraten. Tom Dickel gewann. Jannik Scherer und Joschi Stabernack remisierten. Damit stehen Fuldatal 1 und Lohfelden punktgleich an der Tabellenspitze der Gruppe Ost. Am kommenden Freitag bestreiten diese beiden Mannschaften ihr Nachholspiel. Dem Sieger winkt die alleinige Tabellenführung.

Fuldatal 2 musste sich mit einem Unentschieden zufrieden geben. Lukas Krug und Pascal Brinkmann sorgten für die Punkte. Fuldatal 2 bleibt damit an der Tabellenspitze der Gruppe Süd.

(hinten rechts), Jannik Scherer (Mitte) (Sieger beider Turniere in der Wertung U 10), Timm Reinhardt (Sieger beider Turniere in der Wertung U 8) sowie Lukas Ammann (3. Platz Jugendturnier – mittlere Reihe rechts). Außerdem sind zu sehen (1+2 Reihe von links) die frischen Diplominhaber Moritz Porzucek, Maurice Montua, Jakob Lücking, Sebastian Speer, Timm Reinhardt und Tom Dickel.

14.12.2009 Jahresabschlussfeier unserer Jugend

18 aktive Jugendliche waren gekommen, um den Lohn für das intensive Üben entgegenzunehmen. Zuerst wurde die 10-€-Frage gestellt, die Sven Schidlowski richtig beantwortete. Dann wurden die Diplome des Deutschen Schachbundes übergeben

Über das Bauerndiplom freuten sich Felicitas und Patricia Maar, Florian Pasda, Saleem Javed, Marcel Schmidt und Emely Kramer. Die nächste Stufe, das Turmdiplom, erreichten Sarah Scherer, Samuel Maar und Sven Schidlowski. Und die Krönung, das Königsdiplom, nahm Joschi Stabernack in Empfang. Anschließend überreichte Frau Bürgermeisterin Anne Werderich die im Jahr 2009 erspielten Pokale. Über 1. Plätze im Jugendturnier und im Jugendblitzturnier freuten sich Jannik Scherer (U 12), Mika Lange (U 10) und Sarah Scherer (U 8). Joschi Stabernack (U 14) siegte im Jugendturnier und belegte den 3. Platz im Jugendblitzturnier. Vizemeister in beiden Turnieren wurde Tom Dickel (U 12). In seinem allerersten Turnier siegte Martin Bock vor Marcel Schmidt und Tobias Kramer (alle U 10). Und für die erfolgreiche Teilnahme am Lösungsturnier erhielt Jannik Scherer einen Sonderpreis.

Zum Abschluss gab es noch eine Überraschung: Drei riesige Pizzen wurden frisch zubereitet hereingebracht und mit gutem Appetit verzehrt.

 

05.12.2009 Kreisjugendliga Staffel Süd: Homberg – Fuldatal 2 = 0 : 4

Im ersten Spiel der Kreisjugendliga erwischte Fuldatal 2 einen tollen Start. Mit einem 4:0-Sieg kehrten die Fuldataler Mika Lange, Lukas Krug, Timm Reinhardt und Saleem Javed heim. Das Spiel der 1. Mannschaft wurde auf Wunsch des Gegners Lohfelden auf Januar verlegt.

 

21.11.2009 Bezirksjugend-Einzelmeisterschaften

Die Schachfreunde in Ahnatal richteten anlässlich ihres 40-jährigen Bestehens diese Meisterschaften in den Klassen U 12, U10 und U 8 aus. Fuldatal war mit dem größten Spielerkontingent vertreten. Jannik Scherer kam in der U 12 leider nur auf den 6. Platz. Dafür aber konnte sich Samuel Maar (3. von links mit Pokal) freuen: 2 Platz hieß es nach 7 Runden. Und auch die Zwillinge Felicitas und Patricia Maar (1. und 2. von links mit Pokal) konnten sich freuen. Als jüngste Teilnehmerinnen (8 Jahre) erhielten sie einen Pokal.

 

 

 

 

 

Sportlerehrung 2009 am 13. November 2009

Aus den Händen von Stefanie Roß-Stabernack (2. v.links) und Bürgermeisterin Anne Werderich (ganz rechts) nahmen der Staffelsieger Ost der Kreisjugendliga mit der Mannschaft Jannik Scherer (1. v.links), Pascal Brinkmann, Joschi Stabernack und Lukas Krug (4. bis 6. v. links) sowie Hessenmeister 2009 U 16 (und Dritter Hessische Blitzeinzelmeisterschaft 2009 U 16) Benjamin Aslan (3. v links) Urkunden und Pokale für ihre hervorragenden sportlichen Leistungen entgegen.

 

 

 

 

 

 

 

 

Hess. Mannschaftsmeisterschaft U 10 am 10.10.2009

Morgens um 07.30 Uhr trafen wir uns am Haus der Vereine und dann ging es los in Richtung Neuberg-Rüdigheim. Gleich im ersten Spiel trafen wir auf Neuberg und erreichten ein 2:2, wobei Timm und Marcel die Punkte holten. Im zweiten Spiel gegen die Favoriten Makkabi Frankfurt gab es eine 1:3-Niederlage, wobei Timm für uns erfolgreich war. Im dritten Spiel gegen Gründau fuhren wir dann eine 0.4 Niederlage ein, ebenso wie im fünften Spiel gegen Oberursel 1. Im vierten Spiel gegen Hofheim gab es wieder ein 2:2 und hießen waren die Punktesammler Timm und Marcel. Im letzten Spiel gegen Oberursel 2 gelang uns dann durch Erfolge von Martin, Mika und Timm der erste Sieg: 3:1. Nach der Siegerehrung traten wir dann die Heimreise an und waren um 18 Uhr wieder in Fuldatal. Ein langer Tag. Aber wir waren vollauf zufrieden mit dem Ergebnis und hoffen auf ein besseres Abschneiden im nächsten Jahr.

Links: Unsere Mannschaft beim ersten Spiel gegen Neuberg (v.l Martin, Mika, Timm und Marcel); rechts: Da kommt Freude auf: Platz 5 für Fuldatal!

 

Jugendturnier Herborn

Am 19. September war die Jugendgruppe des SCF zu Gast in Herborn (rechts die Fuldataler mit ihren BetreuerInnen vor dem Bürgerhaus in Herborn-Burg), wo wieder ein großes Jugendturnier ausgetragen wurde. Zur 2. Auflage waren 165 Teilnehmer aus ganz Deutschland, darunter 10 Teilnehmer vom SC Fuldatal gekommen. Um 07.15 Uhr ging es in Fuldatal los. Und pünktlich zum Meldeschluss um 10 Uhr kamen wir an. Das Turnier war bestens organisiert und um 10.30 Uhr begannen die Partien. In allen 5 Altersklassen waren 7 Runden Schweizer System mit 20 Min Bedenkzeit pro Spieler und Partie zu spielen. Zu gewinnen gab es in allen Altersklassen große Pokale für die jeweils besten Drei und das jeweils beste Mädchen. Auch während der Spielpausen war für Abwechslung gesorgt: Großen Anklang fanden die zahlreichen zusätzlichen Sportangebote im Außenbereich. So gab es ein Fußballfeld, mehrere Pedalos und Mohrenkopfwerfen. Auch die Form der Preisverteilung wurde wieder sehr geschätzt. So konnten sich die Teilnehmer nach dem Erreichen von 3 Punkten an der großen Preistribüne schon in aller Ruhe einen wertvollen Sachpreis (z.B. Glasschachspiele, DVD-Player, Gesellschaftsspiele, Fußballtore, Basketbälle und vieles vieles mehr) aussuchen. Diejenigen Teilnehmer, die keine 3 Punkte bei dem Turnier erreichten, konnten sich ihren Preis nach der letzten Runde aussuchen. Bei der Siegerehrung wurden zunächst die Sonderpreise vergeben. Im Anschluss daran bekamen die 3 Erstplatzierten und das beste Mädchen aller Altersklassen ihren Pokal. Und jeder Teilnehmer erhielt noch eine Urkunde. Anschließend traten wir die Heimreise an und gegen 20 Uhr waren alle wieder wohlbehalten -aber erschöpft- zu Hause. Ein schönes Turnier, das viel Freude gemacht hat.

Florian (U 14) bei seinem ersten Turnier            Blick in die U 10 mit Marcel (vorn links)
 

Ein Blick in die U 10: Samuel vorn links und Martin  #  Alle Teilnehmer im Schein der Abendsonne kurz vor der Siegerehrung: Etwas erschöpft, aber zufrieden
 

Die Zwillinge Patricia und Felicitas mit Sarah in der Mitte                    Jannik kämpft um einen Pokalplatz
 

Schade, dass diesmal kein Fuldataler auf dem Siegertreppchen stand. Bester Fuldataler war Jannik Scherer (U 12), der mit 4 Punkten auf Platz 12 unter 35 Teilnehmern kam! Aber dennoch: Alle Teilnehmer waren mit ihrem Ergebnis vollauf zufrieden. Und die gewonnenen Preise sorgten für das Erfolgserlebnis. Für uns steht es fest: Nächstes Jahr geht es wieder nach Herborn!

Und ein großes Kompliment an die Herborner Schachfreunde für die ausgezeichnete Organisation, die leckere Verpflegung und das tolle Spielangebot. Danke.

 

15. 06.2009 Diplomprüfungen

Am 15. Juni 2009 hatten 7 Nachwuchsspieler ihre Diplomprüfungen abgelegt. Und am 6. Juli war die letzte Jugendstunde vor den Ferien und es gab Anlass zur Freude. Sven Schidlowski, Finn Wiesner, Sarah Scherer und Martin Bock hatten das Bauerndiplom bestanden! Über sein Königsdiplom –die höchste Stufe- konnte sich Tom Dickel freuen. Und die 10-€-Frage wurde gelöst. Von (fast) allen! Das Los entschied für Jakob Lücking. Und es gab noch eine Überraschung: Hans Walter Reuber, der sich bis September 2008 sehr in der Jugendarbeit engagierte, war aus Merseburg zu Besuch gekommen und verbrachte den Nachmittag mit uns.

Die Jugendgruppe mit ihren Betreuern Hans Walter Reuber, Ute Scherer, Hannelore Schmidt, Heinz-Dieter Schmidt und Horst Wagner (alle hintere Reihe); im Vordergrund die Diplominhaber Sven Schidlowski, Finn Wiesner, Sarah Scherer und Tom Dickel. Es fehlt Martin Bock.

Und Jakob Lücking freut sich über die 10 €!!

 

Unsere Jugendmannschaften der Saison 2008/09
SCF 2 (links) und SCF 1 (rechts)

v.l. Tom Dickel, Lukas Ammann, Mika Lange und Timm Reinhardt sowie Joschi Stabernack, Jannik Scherer, Lukas Krug und Pascal Brinkmann mit Betreuer Heinz-Dieter Schmidt

 

Kreisjugendliga 2008/2009

1. Runde am 07.02.2009
Grotefend-Gym. 1 - Grotefend-Gym. 2 = 4 : 0
SAbt FSK Lohfelden - Mündener SK = 3,5 : 0,5
SC Fuldatal 1 - SC Fuldatal 2  (19.01.) = 2 : 2

In der 1. Runde trafen die beiden Fuldataler Mannschaften aufeinander. Und welche Überraschung! Die 2. Mannschaft, die in der letzten Saison keinen Sieg feiern konnte, siegte an zwei Brettern und trotzte der 1. Mannschaft ein Unentschieden ab. Mika Lange und Tom Dickel sorgten für dieses tolle Ergebnis, während Joschi Stabernack und Pascal Brinkmann das Remis für die 1. Mannschaft retteten. Vielleicht gar nicht schlecht, denn so wahren beide Mannschaften ihre Chance. Und jede Mannschaft spielt jetzt für ihre Vereinskameraden der anderen Mannschaft. Am 7. März schlägt schon ein bischen die Stunde der Wahrheit. Wollen unsere Mannschaften im Titelrennen bleiben, müssen Siege her!

2. Runde am 07.03.2009
Grotefend-Gym. 2 - SC Fuldatal 2 = 3 : 1
Mündener SK - SC Fuldatal 1 = 1,5 : 2,5
Grotefend-Gym. 1 - SAbt FSK Lohfelden = 0 : 4

Nun, der zweite Spieltag lief nicht besonders gut für Fuldatal. Nur mit Mühe konnte die 1: Mannschaft mit Siegen von Jannik Scherer und Joschi Stabernack sowie einem Remis von Pascal Brinkmann einen doppelten Punktgewinn einfahren und auf den zweiten Tabellenplatz aufrücken. Die 2. Mannschaft musste sich gegen das Grotefend-Gymnasium geschlagen geben. Timm Reinhardt und Tom Dickel mit jeweils einem Remis sorgten dafür, dass sich die Niederlage in Grenzen hielt.

3. Runde am 25.04.2009
SAbt FSK Lohfelden - Grotefend-Gym. 2 = 4 : 0
SC Fuldatal 1 - Grotefend-Gym. 1 = 4 : 0
SC Fuldatal 2 - Mündener SK = 2 : 2

Am dritten Spieltag der Kreisjugendliga war Fuldatal erfolgreich. Alle vier Bretter der 1. Mannschaft (Jannik Scherer, Lukas Krug, Pascal Brinkmann und Jonathan Baumert) gewannen. Damit kommt es in der nächsten Runde am 16.05. zur Vorentscheidung der Meisterschaft, wenn Tabellenzweiter Fuldatal 1 auf Tabellenführer Lohfelden trifft. Die 2. Mannschaft kam zu einem glücklichen 2:2. Tom Dickel holte den ersten Punkt. Dann jedoch musste die Mannschaft bangen, denn zwei Bretter gingen verloren und Münden führte 2:1. Alles hing nun von der letzten Partie ab. Mika Lange hatte zwar ein sicheres Remis, aber er kämpfte um den Sieg. Und nutzte einen schweren Fehler seines Gegners zum Matt aus. Dieses Unentschieden brachte Fuldatal 2 nun auf den dritten Tabellenplatz!

4. Runde am 16.05.2009
Grotefend-Gym. 2 - Mündener SK = 0,5 : 3,5
Grotefend-Gym. 1 - SC Fuldatal 2 = 2 : 2
SAbt FSK Lohfelden - SC Fuldatal 1 = 1,5 : 2,5

Mit einem ganz wichtigen Sieg in Lohfelden hat die 1.Mannschaft das Tor zur Meisterschaft in der Staffel Ost 2 ganz weit aufgestoßen. Jannik Scherer und Lukas Krug gewannen ihre Partien und Joschi Stabernack steuerte das Remis zum Mannschaftssieg bei. Nun führt Fuldatal 1 die Tabelle an, aber Lohfelden bleibt hartnäckiger Verfolger. Fuldatal 1 muss das nächste Spiel gegen den Tabellenletzten (Grotefend-Gymnasium 2) gewinnen, um sicher Meister zu werden.

Die 2. Mannschaft kam in Münden erneut zu einer Punkteteilung. Wieder hat es leider nicht gereicht, den ersten Mannschaftssieg zu feiern. Tom Dickel und Timm Reinhardt waren erfolgreich. Fuldatal 2 rutschte um einen Tabellenplatz nach unten und steht jetzt auf Platz 4.

5. Runde am 30.05.2009
SC Fuldatal 1 - Grotefend-Gym. 2 = 2,5 : 1,5
SC Fuldatal 2 - SAbt FSK Lohfelden = 0,5 : 3,5
Mündener SK - Grotefend-Gym. = 4 : 0

Fuldatal 1 Sieger der Staffel Ost 2!

Ende gut, alles gut! Im letzten Spiel der Saison musste Fuldatal 1 gewinnen, um den Staffelsieg zu erreichen. Und gegen den Tabellenletzten Grotefend Gymnasium Münden schien das auch kein Problem zu sein. Schnell ging Fuldatal durch einen Sieg von Pascal Brinkmann in Führung. Aber dann wurde es eng. Jannik Scherer in schlechterer Stellung bot seinem Gegner Remis an. Und dieser willigte ein! Zwar ging dann noch Brett 3 verloren, aber Joschi Stabernack an Brett 1 gewann seine Partie souverän. Damit hat sich Fuldatal 1 für das Bezirksfinale am 27.06. in Kassel qualifiziert.

Der hohe Sieg von Lohfelden über Fuldatal 2 war für die Lohfeldener dann letztendlich aber vergeblich, denn nur bei einem Unentschieden oder Verlust von Fuldatal 1 hätten sie Staffelsieger werden können. Den halben Punkt für Fuldatal 2 holte übrigens Tom Dickel, der das beste Ergebnis in dieser Saison erspielte: 4 Punkte aus 5 Spielen!

Finale am 27.06.2009

Kassler SK gewinnt das Finale ungeschlagen mit 6:0 Punkten

Das Finale mit den vier Staffelsiegern wurde als Rundenturnier (3 Runden) gespielt. Pünktlich um 10:00 Uhr begannen die Entscheidungsspiele im Olof- Palme-Haus in Kassel-Helleböhn. Gleich in der ersten Runde traf die Fuldataler Mannschaft auf den Favoriten Kasseler SK. Gegen diese starke Mannschaft verloren wir mit 0:4. In der zweiten Runde gegen die Mannschaft der Louis-Peter-Schule Korbach gab es ein Unentschieden, wobei Jannik Scherer und Lukas Krug remis spielten. Das erste Brett gewannen wir kampflos. Und auch gegen die andere Korbacher Mannschaft reichte es nur zu einem Unentschieden. Diesmal waren Joschi Stabernack und Lukas Krug erfolgreich. Am Ende kam Fuldatal mit 2 Mannschaftspunkten und 4 Brettpunkten auf Platz 3.

 

U16-Hessenmeister 2009 ist Benjamin Aslan

Vom 04. bis 11. April fanden in Bad Homburg die Hessischen Jugend-Einzelmeisterschaften statt. In der Altersklasse U 16 kämpften 28 Teilnehmer um einen Platz bei der Deutschen Meisterschaft. Vom SC Fuldatal war Benjamin Aslan dabei. Und er kam zu seinem bisher größten Erfolg! 2007 wurde er Vizemeister in der U 14 und 2008 wiederum Vizemeister in der U 16. 2009 war es nun endlich soweit: Nach 9 Runden gewann Benjamin Aslan ungeschlagen mit 7 Punkten (5 Siege, 4 Remisen) die Meisterschaft, einen halben Punkt vor Marcus Hahn vom SC Ahnatal ( 6,5 Punkte). Damit hat sich Benjamin für die Deutschen Meisterschaften Ende Mai in Willingen qualifiziert.
Bei der Blitzeinzelmeisterschaft U 16, die am 10.04. ausgetragen wurde, kam Benjamin Aslan auf den dritten Platz.

Zum Schachclub Fuldatal kam Benjamin Aslan als 6-jähriger im Herbst 1999. Damals hatte sich wieder eine Jugendgruppe gegründet. Rasch entwickelte sich der talentierte Nachwuchsspieler durch eigenes Training und später durch Förderung des FIDE-Meisters Uwe Kersten zu einem Titelanwärter. Seine erste Hessenmeisterschaft in 2003 brachte einen dritten Platz in der U 10, und qualifizierte ihn erstmals für eine Deutsche Meisterschaft. 2004 war es der 9. Platz in der U 12. Und 2005 sicherte er sich die Vizemeisterschaft und nahm wiederum an der Deutschen Meisterschaft teil. Das Ergebnis war der 5. Platz und anschließend die Teilnahme an der Jugend-Weltmeisterschaft in Belfort / Frankreich. 2006 spielte Benjamin höherklassig in der U 16 und erreichte den 7. Platz. 2007 wurde er Vizemeister in der U 14 und gewann die Blitzmeisterschaft U 14. 2008 wurde er wiederum Vizemeister, diesmal in der U 16.

 

 

Weihnachtsfeier der Schachjugend Fuldatal

Am 15.12.2008 hatte unsere Jugend Grund zur Freude. Die im Dezember erworbenen Diplome wurden ausgehändigt, die Sieger der Jugendmeisterschaften erhielten ihre Pokale und Urkunden und die 10-€-Frage wurde gestellt. Das Bild zeigt die Pokalgewinner Joschi Stabernack (Jugendturnier Gesamtwertung) (hinten links) und Pascal Brinkmann (Sieger Jugend-Blitzturnier) (hinten rechts), Jannik Scherer (Mitte) (Sieger beider Turniere in der Wertung U 10), Timm Reinhardt (Sieger beider Turniere in der Wertung U 8) sowie Lukas Ammann (3. Platz Jugendturnier – mittlere Reihe rechts). Außerdem sind zu sehen (1+2 Reihe von links) die frischen Diplominhaber Moritz Porzucek, Maurice Montua, Jakob Lücking, Sebastian Speer, Timm Reinhardt und Tom Dickel.

 

 

01.11.2008 Hess. Jugend-Mannschaftsmeisterschaften U 10v.l. Jannik, Lukas, Mika und Timm

Am 01.11. nahm Fuldatal als einzige nordhessische Mannschaft in Biebertal an diesem Wettbewerb teil. 10 Mannschaften waren gekommen. 9 Runden waren zu spielen. Mika Lange, Timm Reinhardt, Jannik Scherer und Lukas Ammann behaupteten sich gut und konnten einen achtbaren 7. Platz belegen. Jannik Scherer (6,5 Punkte) und Lukas Ammann (6 Punkte) waren die Stützen der Mannschaft.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

20.09.2008 Jugendturnier in Herborn: Benjamin Aslan siegt in der U 16

Am 20.09. hatten wir uns auf den Weg nach Herborn gemacht. Um 07:30 Uhr fuhren wir los und waren pünktlich um 10 Uhr zum Turnierbeginn in Herborn-Burg. Insgesamt hatten sich 185 jugendliche Schachspieler eingefunden. Fuldatal war in allen 5 Altersklassen vertreten. 7 Runden mit je 20 Minuten Bedenkzeit waren zu spielen. Und die Fuldataler waren erfolgreich. In der Alterklasse U 16 konnte sich Benjamin Aslan über den 1. Platz freuen. Nicht minder erfolgreich war Timm Reinhardt in der Altersklasse U 8: 4 Platz mit 4,5 Punkten von 7 möglichen. Die Teilnehmer Jannik Scherer, Lukas Ammann und Selina Jeschke konnten sich über einen guten Mittelfeldplatz in der U 10 freuen; ebenso Tom Dickel in der U 12 (3 Punkte, Platz 31 bei 51 Teilnehmern) und Joschi Stabernack in der U 14 mit 3 Punkten.

Die Fuldataler Teilnehmer während einer Pause (von Links) Selina Jäschke, Joschi Stabernack, Tom Dickel, Lukas Ammann, Betreuer Heinz-Dieter Schmidt, Timm Reinhardt und Jannik Scherer sowie (rechtes Bild) der U16-Sieger Benjamin Aslan.

 

Jugendturnier 2008

Noch vor den Sommerferien wurde das Jugendturnier abgeschlossen.
Mit Aurelio Kiewning (Bild links) als Gesamtsieger und Mika Lange (Bild rechts) als Sieger U 10 (Zweiter der Gesamtwertung!) sowie Jannik Scherer (Dritter der Gesamtwertung und Zweiter U 10) setzten sich die Favoriten durch.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

17.06.2008: Jugend-Mannschaftsmeisterschaften:

Fuldatal 1 – Caissa Kassel 2      2 : 2
Am 07.06. ging die Saison 2007/2008 zu Ende. Fuldatal 1 mit der Mannschaft Adrian Reinhardt, Jannik Scherer, Pascal Brinkmann und Aurelio Kiewning lag lange Zeit auf Meisterschaftskurs. Aber durch die Niederlage gegen Caissa 1 und das Remis gegen Baunatal sah es am Saisonende schlecht aus. Im letzten Spiel hätte man hoch gewinnen und die Mitanwärter Baunatal und Caissa Kassel 1 Federn lassen müssen. Aber es gab keine Überraschungen mehr. Jannik Scherer und Aurelio Kiewning gewannen, aber die Punkte wurden geteilt und so kommt Fuldatal 1 auf Platz 3.

Fuldatal 2 – Baunatal       0 : 4
Dank des 4 : 0. -Sieges von Baunatal gegen Fuldatal 2 sichert sich Baunatal die Meisterschaft vor Caissa 1.

 

17.05.2008: Jugend-Mannschaftsmeisterschaften:

Baunatal – SCF1 (2:2)
Mit nur 3 Spielern gelang uns am 17.05. das 2 : 2 gegen Baunatal. Respekt vor dieser Mannschaft, die mit einem Verlustpunkt in den Kampf ging und sich hervorragend verkaufte! Jannik Scherer und Aurelio Kiewning gewannen ihre Partien. Ein halber Punkt mehr, und wir wären Spitzenreiter und erfolgreichster Kandidat für die Meisterschaft! Nachdem der Traum von der Meisterschaft in der Kreisjugendliga Ost jetzt aber für die 1. Mannschaft ausgeträumt ist, planen wir nun für die Zukunft. Für die kommende Saison wollen wir wieder 2 Jugendmannschaften melden. Wiederum in der Kreisjugendliga. Eine höhere Klasse (Bezirksliga) ist eine Nummer zu groß für uns. Es zeigt sich, dass das Spielen gegen „Unbekannte“ die Spielstärke steigert. Allerdings werden Adrian Reinhardt, Aurelio Kiewning und Leon Brede nicht mehr dabei sein. Drei Nachwuchsspieler werden also in die beiden Mannschaften aufrücken.

Kasseler SK – SCF2 (3:1)
Auch die 2. Mannschaft konnte gegen den Tabellennachbarn Kasseler SK nicht punkten. Lediglich Lukas Ammann kam zu einem Sieg. Und so trägt man weiter die „rote Laterne“.

 

Hessische Jugend-Einzelmeisterschaften 2008 In Bad Homburg

Bei den diesjährigen Jugendeinzelmeisterschaften war der Bezirk 1 Nordhessen mit insgesamt 9 Teilnehmern vertreten, davon 2 vom SC Fuldatal. In der U 16 mit 26 Konkurrenten konnte Benjamin Aslan seinen Vorjahreserfolg wiederholen. Mit 7 Punkten aus 9 Spielen sicherte er sich die Vizemeisterschaft. Und auch bei der Blitzeinzelmeisterschaft konnte er Platz 2 belegen.

In der U 10 waren 52 Spieler angetreten, eine sehr gute Beteiligung. Hier spielte Jannik Scherer. Nach 9 Runden hatte er 5 Punkte erspielt und belegt damit einen sehr guten 15. Platz.

 

15.03.2008: Jugend-Mannschaftsmeisterschaften:

Fuldatal 1 - KSK 2,5 : 1,5
Am 15.03. spielten wir gegen den Verfolger Caissa 1. Leider war es unserer 2. Mannschaft nicht möglich, Caissa ein Unentschieden abzutrotzen. Lediglich Tom Dickel konnte seine Partie gewinnen.
Fuldatal 2 - Caissa Kassel 1 1 : 3
Und Fuldatal 1 tat sich gegen den Tabellensiebten KSK auch recht schwer. Aber Siege von Jannik Scherer und Aurelio Kiewning sowie ein Remis von Pascal Brinkmann sicherten den Mannschaftssieg. Drei Mannschaften mischen jetzt noch um die Meisterschaft mit: Baunatal, Caissa 1 und Fuldatal 1.

 

08.03.2008 Bezirkseinzelmeisterschaft U 10

Am 08.03. wurden die Einzelmeisterschaften U 8, U 10 und U 12 in Kassel ausgetragen. Titelverteidiger Jannik Scherer (links) setzte sich mit nur einer Niederlage (gegen den Bezirksmeister U 8 Maurice Schirra aus Lohfelden) durch. Nächstes Jahr muss er in der Klasse U 12 antreten. Mika Lange (rechts), unser zweiter Teilnehmer, kam auf den 5. Platz. Jannik Scherer wird uns auch bei der Hess. Einzelmeisterschaft U 10 vom 29. – 31.03. in Bad Homburg vertreten.

 

Jugend Mannschaftsmeisterschaften:

01.03.2008 Caissa Kassel 1 - Fuldatal 1 (3-1): Am 01.03. verlor Fuldatal 1 gegen den Verfolger Caissa und damit auch die Tabellenspitze. Bitter. Lediglich Jannik Scherer konnte punkten. Auf Platz 1 steht jetzt Mitkonkurrent Baunatal, gegen den Fuldatal 1 noch spielen muss. Die Meisterschaft wird sich zwischen Caissa Kassel, Baunatal und Fuldatal entscheiden. Fuldatal spielt im letzten Spiel gegen Baunatal. Sollte Fuldatal gewinnen, wären die vorgenannten Mannschaften punktgleich (Mannschaftspunkte). Dann entscheiden die Brettpunkte. Und dann könnte der jetzige Tabellendritte Caissa Kassel die Nase vorn haben!

01.03.2008 Lohfelden – Fuldatal 2 (2-2): Besser hingegen lief es für Fuldatal 2. Diese „neue“ Mannschaft konnte ihren ersten Mannschaftspunkt in Lohfelden holen! Darüber freuen wir uns! Tom Dickel und Leon Brede siegten für Fuldatal.

Unsere 2. Jugendmannschaft von links: Tom Dickel, Lukas Ammann, Mika Lange und Leon Brede.

 

09.02.2008 SCF 1 – Lohfelden (3,5 : 0,5) und SCF 2 – Hofgeismar (1:3): Die 1. Jugendmannschaft liegt weiter auf Erfolgskurs und konnte die Tabellenführung behaupten. Allerdings verschenkten die Lohfeldener einen Punkt, weil sie nur 3 von 4 Brettern besetzten. Für unseren Erfolg sorgen Pascal Brinkmann, Aurelio Kiewning und Lukas Krug mit je einem ganzen Punkt. Jannik Scherer steuerte noch einen halben Punkt zum Endergebnis bei. In 14 Tagen kommt es dann zum Spitzenduell: Tabellenzweiter Caissa Kassel erwartet uns, den Tabellenführer. Die 2. Jugendmannschaft wartet weiter auf ihren ersten Sieg. Gegen Hofgeismar wäre es möglich gewesen, hat aber nicht sollen sein. Tom Dickel schaffte den einzigen Punkt.